Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


BALIQ UNIQUE – The Art of Coating

: Oerlikon Balzers


Auf der EMO lüftete Oerlikon Balzers das Geheimnis hinter den Anzeigen, die „The Art of Coating“ versprachen: Die Performance der BALIQ-Schichten ist mit BALIQ UNIQUE nunmehr in einem strahlenden Farbspektrum erhältlich.

/xtredimg/2017/Fertigungstechnik/Ausgabe196/14300/web/BALIQ-UNIQUE.jpg
Auf der diesjährigen EMO stellte der Liechtensteiner Beschichter BALIQ UNIQUE – „The Art of Coating“ vor.

Auf der diesjährigen EMO stellte der Liechtensteiner Beschichter BALIQ UNIQUE...

Die 2011 präsentierte Technologie S3p (Scalable Pulsed Power Plasma) wurde 2013 mit der neuen Schichtenfamilie BALIQ Realität. Nunmehr konnten Werkzeughersteller neue Verschleissschutz-Schichten einsetzen, die einen reibungslosen Spanabfluss ermöglichen und eine mechanische Nachbehandlung überflüssig machen.

Auf der diesjährigen EMO stellte der Liechtensteiner Beschichter nun BALIQ UNIQUE – „The Art of Coating“ vor. Die Lösungen stehen unter dem Qualitätsanspruch von BALIQ, schillern aber in einem absolut neuen Farbspektrum. Die strahlenden Farben bieten jedoch nicht nur etwas fürs Auge, sondern erfüllen die Wünsche der Werkzeughersteller nach Differenzierung, Klassifizierung und Visualisierung ihrer Produkte. Die Hersteller können ihren Werkzeug-Typen oder -Gruppen bestimmte Farben zuordnen, Farben auswählen, die für bestimmte Anwendungen passen, insgesamt ihr Angebot zusammenstellen und als zusätzlichen Benefit anhand der Farbe den Grad der Abrasion erkennen. Die genannten Vorteile sind derzeit für Bohrer, Fräser, Reibahlen und Gewindebohrer und -former sowie Mikrowerkzeuge verfügbar, eine weitere Ausdehnung der Anwendungen ist bereits in der Entwicklung.

Vorstellung neuer S3p-Beschichtungsanlagen

Auf der EMO stellte Oerlikon Balzers auch zwei neue Anlagen vor, die auf der S3p-Technologie basieren: die INLENIA pica und die INLENIA kila. Während die INLENIA pica für kleinere Batches beim Ramp-up mit kurzen Beschichtungszeiten ideal ist, stellt die INLENIA kila den nächsten logischen Schritt für High-Volume-Produktionsläufe
dar. Mit einer Ladekapazität von bis zu zwölf Bäumchen punktet sie für Standard-Schichten und ist zudem vielseitig.

„Die extreme Performancesteigerung, die Werkzeuge mit BALIQ-Beschichtung erreichen, ist nun mit BALIQ UNIQUE zum ersten Mal in Farbe erhältlich. Damit ermöglichen wir es unseren Kunden, innerhalb ihrer Produkt-Portfolios zu differenzieren, Farbkodierungen einzuführen, ihre einzelnen Produkte zu klassifizieren und Produktnutzen zu visualisieren. All dies auf Basis unserer S3p-Technologie, die auch auf den beiden neuen Anlage INLENIA pica und INLENIA kila zum Einsatz kommt. Wir sind stolz, die Erfolgsgeschichte der letzten Jahre weiter fortzusetzen und unseren Kunden wieder einzigartige Performance in wirklich individuellem Look anzubieten“, freut sich Marc Desrayaud, Head of Balzers Industrial Solutions.


Auf der diesjährigen EMO stellte der Liechtensteiner Beschichter BALIQ UNIQUE – „The Art of Coating“ vor.
Ferner stellte Oerlikon Balzers zwei neue Anlagen vor, die auf der S3p-Technologie basieren: die INLENIA pica und die INLENIA kila.


Bericht in folgenden Kategorien:
Zerspanungswerkzeuge, EMO

QR code

Special EMO

emo-2017_content_image_position_right_left.jpg Auf der diesjährigen EMO in Hannover werden wieder Innovationen und Trends im Bereich der Metallbearbeitung vorgestellt. Diese internationale Weltleitmesse der Metallbearbeitung findet vom 18. bis 23. September 2017 unter dem Slogan "Connecting systems for intelligent production" statt.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2017/Fertigungstechnik/Ausgabe199/13756/web/img_0542.jpgInterview mit Yoshimaro Hanaki, President & CEO der Okuma Corporation zu Smart Factory Solutions
2017 ist ein bedeutendes Jahr für CNC-Komplettanbieter Okuma, in Österreich vertreten durch precisa. Neben dem 120. Firmenjubiläum feiert das Unternehmen auch die Eröffnung seiner zweiten Smart Factory, Dream Site 2 (DS2), am Firmenhauptsitz in Oguchi, Japan. Mit der vollautomatisierten Anlage geht Okuma einen weiteren Schritt in Richtung Industrie 4.0. Yoshimaro Hanaki, President & CEO der Okuma Corporation sprach mit x-technik über die wachsende Bedeutung von Smart Manufacturing, die Highlights, die das Unternehmen auf der diesjährigen EMO Hannover präsentieren wird und die zugrundeliegende Philosophie, die bei Okuma seit mehr als einem Jahrhundert als Triebfeder für Innovation dient.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren