Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Portalbearbeitungszentren in kompaktem Design

: Hurco


Hohe Steifigkeit, Genauigkeit und Dynamik sind Kennzeichen der Portalmaschinen von Takumi, die seit Mitte 2015 über Hurco vertreiben werden. Die Maschinen der H-Serie sind schnell, arbeiten genau und erzielen hohe Oberflächengüten, die u. a. durch eine hochentwickelte Mess- und Steuerungssensorik erreicht wird. Absolute Direktwegmesssysteme, innere Kühlmittelzufuhr durch die Hochgeschwindigkeitsspindel, Direktantriebe aller Achsen und eine elektronische Temperaturkompensation gehören zur Grundausstattung.

/xtredimg/2017/Fertigungstechnik/Ausgabe198/12992/web/Takumi_H10.jpg
Die Takumi H10 gehört zu den Portalmaschinen mit den kürzesten Verfahrwegen der H-Serie und konzentriert sich auf Hochgeschwindigkeitsanwendungen. Die stabile Portalkonstruktion mit ihrer hohen Temperaturbeständigkeit ist Grundlage für die Leistungsfähigkeit der Maschinen.

Die Takumi H10 gehört zu den Portalmaschinen mit den kürzesten Verfahrwegen...

„Die technischen Leistungsmerkmale und Werte der H-Serie von Takumi liegen im High-End-Bereich, die Anschaffungskosten jedoch im Mittelfeld. Dieses gute Preis-Leistungsverhältnis macht diese Maschinen besonders interessant“, sagt Eugen Fetsch, Produktmanager der Marke Takumi.

Takumi-Modelle H7 und H10

Die beiden Bearbeitungsportale mit den kürzesten Verfahrwegen der H-Serie, die Modelle H7 und H10, konzentrieren sich auf Hochgeschwindigkeitsanwendungen für die Bereiche Werkzeug- und Formenbau, Medizintechnik sowie Luft- und Raumfahrt. Sie arbeiten auf engstem Raum mit hoher Genauigkeit und Oberflächenqualität. Die stabile Portalkonstruktion mit ihrer hohen Temperaturbeständigkeit ist eine wichtige Grundlage für die Leistungsfähigkeit der Maschinen. Durch den Portalrahmen in Treppenbauweise erreichten die Konstrukteure außerdem eine nachhaltig verbesserte Lastverteilung des Spindelkopfes.

Die Bearbeitungsportale erlauben Tischbelastungen von max. 500 bzw. 800 kg. Takumi-Modelle der H-Serie sind standardmäßig mit einer Heidenhain-Steuerung ausgestattet. Zusammen mit den in den Bearbeitungszentren verbauten Heidenhain-Komponenten hat sie einen großen Anteil am präzisen Arbeitsergebnis. Die Steuerung erlaubt Dialog-, Parallel- und freie Konturprogrammierung sowie ISO-NC-Programmierung.

Vertrieb und Service aus einer Hand

Im Juli 2015 wurde Takumi vom US-amerikanischen CNC-Maschinenhersteller
Hurco übernommen – und aktuell werden Werkzeugmaschinen der Marke Takumi direkt über Hurco Deutschland, die Tochtergesellschaften in den Niederlanden und Polen sowie über ein europaweites Händlernetz vertrieben und ausgeliefert. Der Service- und Anwendungstechnik-Support erfolgt durch das CNC-Service-Personal vor Ort.



Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
Vertikal-Bearbeitungszentren, Portalfräsmaschinen

QR code

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Fertigungstechnik/Ausgabe228/15314/web/People_Stumm_Markus_01.jpgEinstech- und Abstechlösungen zur Steigerung der Prozesssicherheit und Produktivität
Warum Walter auch im Bereich Ein- und Abstechen technologisch ausgereifte Lösungen bietet und diese auch Produktivität und Prozesssicherheit steigern können, verrät uns Markus Stumm, Product Manager Grooving/Thread Turning bei Walter in Tübingen.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren