Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


Präzisionsgekühlte Monoblock-Bohrstange

: Walter


Mit der neuen Stech-Bohrstange G1221-P mit Präzisionskühlung bringt Walter erstmals eine Monoblock-Bohrstange mit optionaler zweiter Kühlmittelbohrung auf den Markt. Aufgrund der Präzisionskühlung durch den Spannfinger und der verschließbaren, axialen Kühlungsbohrung „schwimmen“ die Späne auf dem eingebrachten Kühlmittel auf und werden zuverlässig aus dem Grundloch gespült.

/xtredimg/2017/Fertigungstechnik/Ausgabe198/13319/web/Walter_Stechdreh_Bohrstange_G1221P.jpg
Beste Bearbeitungsergebnisse durch optimalen Kühleffekt: die neue Walter Cut Stech-Bohrstange G1221-P mit verschließbarer, zweiter Kühlmittelbohrung zum Herausspülen der Späne in Grundlochbohrungen. (Bild: Walter AG)

Beste Bearbeitungsergebnisse durch optimalen Kühleffekt: die neue Walter Cut...

Bei Durchgangslöchern wirkt die Präzisionskühlung ausschließlich im Einstich. Den notwendigen Wasserdruck ermöglicht eine Leckage- und druckverlustfreie Schnittstelle mit O-Ring-Dichtung zwischen Werkzeug und Grundaufnahme. Diese macht die Bohrstange schon ab kleinsten Kühlmitteldrücken einsetzbar.

Die Bohrstange kann zum Stechdrehen und Inneneinstechen verwendet werden. Zusammen mit der neuen Spanformer-Geometrie UF8 verspricht dies beste Ergebnisse. Ein weiteres Produktmerkmal ist die Anwendbarkeit des Werkzeugs in Normal- und Überkopflage. Die Walter Cut Bohrstange G1221-P mit Stechbreiten von 2, 3 und 4 mm eignet sich für Inneneinstiche ab Dmin = 16 mm sowie zum Einstechen bis Tmax = 10 mm in allen ISO Werkstoffgruppen.

Hohe Prozesssicherheit, Produktivität, Oberflächenqualität und Standzeiten machen sie beim Inneneinstechen und Stechdrehen zur ersten Wahl.



Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
Schmierung/Kühlung, Bohrstangen, Einstechwerkzeuge

QR code

Special EMO

emo-2017_content_image_position_right_left.jpg Auf der diesjährigen EMO in Hannover werden wieder Innovationen und Trends im Bereich der Metallbearbeitung vorgestellt. Diese internationale Weltleitmesse der Metallbearbeitung findet vom 18. bis 23. September 2017 unter dem Slogan "Connecting systems for intelligent production" statt.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2017/Fertigungstechnik/Ausgabe199/13756/web/img_0542.jpgInterview mit Yoshimaro Hanaki, President & CEO der Okuma Corporation zu Smart Factory Solutions
2017 ist ein bedeutendes Jahr für CNC-Komplettanbieter Okuma, in Österreich vertreten durch precisa. Neben dem 120. Firmenjubiläum feiert das Unternehmen auch die Eröffnung seiner zweiten Smart Factory, Dream Site 2 (DS2), am Firmenhauptsitz in Oguchi, Japan. Mit der vollautomatisierten Anlage geht Okuma einen weiteren Schritt in Richtung Industrie 4.0. Yoshimaro Hanaki, President & CEO der Okuma Corporation sprach mit x-technik über die wachsende Bedeutung von Smart Manufacturing, die Highlights, die das Unternehmen auf der diesjährigen EMO Hannover präsentieren wird und die zugrundeliegende Philosophie, die bei Okuma seit mehr als einem Jahrhundert als Triebfeder für Innovation dient.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren